Corona lähmt auch Lionsarbeit

Das Corona-Virus macht auch vor der Arbeit in unserem Lions-Club nicht halt.

Zur Unterstützung der Bemühungen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, haben auch wir im Lions Club Köln-Hanse unsere Aktivitäten eingestellt und pflegen bis auf weiteres das Social Distancing.

Nach der Absage von Clubabenden, Mitgliederversammlung und Vorstandstreffen mussten wir nunmehr schweren Herzens auch unsere für den 05. Juni geplante Lions Club Classic Autorallye absagen.

Wir hoffen auf Ihr und euer Verständnis. Lasst uns alle gesund bleiben und alsbald unversehrt wiedersehen.

Lions Club Classic 2020 geht an den Start

Erstmalig trägt der Lions Club Köln-Hanse in 2020 eine Ausfahrt mit klassischen Fahrzeugen aus. Die Veranstaltung wird die Teams hoffentlich bunt gemischten Autoklassikern auf eine ausgewählte Strecke durch die Eifel führen.

Der Erlös der Veranstaltung wird den sozialen Zwecken und Projekten des Clubs zu Gute kommen. Wir hoffen daher auf zahlreiche Meldungen.

Alle Informationen und Unterlagen dazu finden Sie auf dieser Website unter der Rubrik LCC2020.

KidKit erweitert Angebot

KidKit Logo
KidKit.de – Hilfe bei Problemeltern

Das Internetprojekt KidKit.de bietet seit 2003 eine Online-Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche für sucht- und gewaltbelastete Familien. Dieses Angebot wurde jetzt kurz vor Weihnachten erweitert um das Themengebiet des sexuellen Missbrauchs.

Diese Online-Plattform ist enorm wichtig als anonymer Informations- und Kontaktpunkt, der es Betroffenen leicht machen soll, Angst und Scham zu überwinden und Hilfe zu zu bekommen. Die polizeilichen Statistiken alleine dokumentieren die Wichitigkeit des Themas. Registriert werden rund 40 Fälle sexuellen Kindesmissbrauchs täglich, wobei die Dunkelziffer 20-mal höher geschätzt wird.

Lesen Sie dazu die aktuelle Pressemitteilung und informieren Sie sich unter KIDKIT.DE

KidKit ist ein Gemeinschaftsprojekt der Drogenhilfe Köln und des KOALA e.V. Als Lions Club Köln-Hanse unterstützen wir das Projekt seit langem finanziell im Rahmen unserer Club-Activities.

Feuchter Weihnachtsbaumverkauf #15

Als Lions Club pflegen wir nicht nur Geselligkeit. Vielmehr haben wir Projekte zur Finanzierung unserer Förderziele wie unseren Weihnachtsbeumverkauf. Bei etwas widrigen Wetterbedingungen waren wir wieder 2 Tage im Rodenkirchener Finkens Garten, um rund 230 wunderbare und frische Nordmann-Tannen asu dem Sauerland für den guten Zweck zu verkaufen.

Und in bewährter Art war das begleitet von einem kleinen gastronomischen Angebot vom Grill, aus dem Suppentopf sowie dem Glühweinspender. Auch wieder am Start war unser Olivenölverkauf. Letzterer erfolgte erneut zu Gunsten der Off Road Kids in Köln. Wir freuen uns, dass auch die Lions Clubs Caligula und Rheingold eingestiegen sind und das Lionsöl auf dem Heinzelmarkt in der Kölner Altstadt verkauft haben.

Wir freuen uns über ein gutes Ergebnis und danken allen Beteiligten, Helfern, Kunden und Spendern.

Ungers Archiv – Architekturwissenschaft und Baukultur

Das UAA Ungers Archiv für Architekturwissenschaft ist eine unabhängige Einrichtung zur Förderung der Architekturwissenschaft.

Quelle: ungersarchiv.de

Fundament der Stiftung UAA bildet die einzigartige Bibliothek des Architekten Oswald Mathias Ungers (1926–2007), die sich wie sein umfangreicher künstlerischer Nachlass in seinem ehemaligen Wohn- und Bürohaus in der Belvederestraße in Köln befindet. Der Gebäudekomplex wurde 1959 errichtet und 1989 um den Anbau eines Bibliothekskubus erweitert. Das denkmalgeschützte bauliche Ensemble stellt ein gebautes Manifest von Ungers‘ Denken und Schaffen dar.

Heute bieten die Räume Platz für themengebundene Ausstellungen über Architektur, Architekturtheorie, Kunst und Design sowie für die Durchführung von Vorträgen, Symposien oder Summer Schools mit denen sich das UAA regional und international in den aktuellen Architekturdiskurs einbringt.

Quelle: ungersarchiv.de

Wir hatten einen spannenden Abend mit einer sehr privaten Führung durch das Gebäude und die Arbeit von O.M. Ungers.

Anschließend nutzten wir die Möglichkeit, im Restaurant Aphrodite noch gemeinsam die Eindrücke zu verarbeiten.

Pacific Garbage Screening

Der Aachener Pacific Garbage Screening e.V. steht für eine Vision der sauberen Meere. Aber wie kann man das schaffen? Was ist eigentlich das Problem? 

Quelle: pacific-garbage-screening.de

Die Diplom-Biologin Tessa Böttcher klärte uns am gestrigen Clubabend über die Zusammenhänge auf. Wir haben erfahren, was die Plastiktüte in Deutschland mit dem Mikroplastik im Pazifik zu tun hat. Warum wir auch etwas mir der Meeresverschmutzung in Asien zu tun haben. Wichtiger aber noch war die Botschaft, es gibt eine Lösung für das Problem und alle können Teil der Lösung werden.

Wir hatten einen spannenden Abend mit Einblicken in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Pacific Garbage Screening.  Dies wurde umrahmt durch eine intensive und teils emotionale Diskussion um eine uns alle angehende Problematik.

Zigarre, Gitarre und Rum

Salonkultur war angesagt für eine Gruppe unseres Lions Clubs. Wir haben die Zigarrenmanufaktur La Galana in Köln-Ehrenfeld besucht und uns dort in die Welt der Zigarrenherstellung und des Genusses entführen lassen.

Quelle: lagalana.de

Der Abend wurde eröffnet mit einem kleinen Salonkonzert eines Nachwuchsgitarristen aus der Meisterklasse von Prof. Käppel an der Hochschule für Musik in Köln. Mit einem schönen Mix von Bach bis in die Moderne und einem ersten Gläschen Rum waren alle Sinne aktiviert. Unsere Gastgeberin Annette Meisl führte uns fachkundig durch eine Verkostung kubanischer Rumsorten und gewährte uns Einblicke in das Projekt La Galana.

Aus einem ausgiebigen und angeregten Gespräch im Salon von La Galana konnten wohl alle mit dem Gefühl nach Hause gehen, wieder etwas mitgenommen zu haben. Ein rundum gelungener Abend.

Bill Mockridge – Je oller, je doller

Mit ansteckender Energie und voller Lebensfreude lässt Bill Mockridge seinen Jungbrunnen sprudeln und zeigt, wie man es schafft, im Kopf jung und frisch zu bleiben.
Es gibt eine neue Generation, deren Motto lautet: „Schlau, stark und sexy mit siebzig!“ Sie hat erkannt: „Je oller, je doller“, je älter man wird, desto freier und verrückter. Denn das Alter gewährt Narrenfreiheit. Endlich kann man das Leben in vollen Zügen genießen und machen was man will – na ja, außer die Frau will was anderes…

In seinem neuen Bühnenprogramm „Je oller, je doller – Ein Bad im Jungbrunnen“ präsentiert er mit viel Augenzwinkern die ultimative humorvolle Quintessenz seiner Forschungen.

Wir waren dabei im legendären Springmaus-Theater in Bonn.

Zukunft Urlaub: Einblicke in die Reisebranche

Einen spannenden Abend mit angeregter Diskussion und Insidereinschätzungen, wie wir künftig reisen werden, erlebte der Lions Club Köln-Hanse am Abend im Club Astoria in Köln-Müngersdorf.

Erik Friemuth, Chief Marketing Officer der TUI Group , gewährte uns in einem informativen Vortrag Einblicke in die Reisebranche, Markteinschätzungen und Planungen des TUI Konzern. Nicht ganz überraschend steht die Branche vor großen Herausforderungen in den asiatischen Märkten und mit asiatischen Reisenden stehen sowie den Themen digitaler Diensteangebote.

Der Abend endete mit einer intensiven und teilweise natürlich auch nostalgischen Diskussion um massenmarktfähige Reiseentwicklungen und den möglichen Verluste der in früheren Zeiten individualtouristisch erlebten Reisekleinode.

Arbeitssitzung Strategie

Das Lions-Leben besteht nicht nur aus den informativen und geselligen Zusammenkünften der Mitglieder und Partner, sondern insbesondere auch aus Aktivitäten zur Pflege und Förderung der Lionsziele.

Die Herren des Lions Club Köln-Hanse haben sich daher am Abend zu einer Strategiesitzung in der Club Base im Kölner Club Astoria getroffen. Dort wurden Themen- und Arbeitsfelder identifiziert, die nunmehr in einzelnen Teams bearbeitet und ggf. zur Entscheidung und Abstimmung gebracht werden.

Toll war die konstruktive Stimmung und die Initiative der Teilnehmer, die uns viel erwarten lässt für eine erfolgreiche Fortsetzung der bisherigen Aktivitäten und den Start neuer, zukunftsfähiger Themen für unseren Club und unseren Beitrag in Köln.