Einsteins Relativitätstheorie mal einfach

Unter diesem Motto präsentierte Dipl-Phys. Wilfried Hedderich am Clubabend die wesentlichen Konzepte der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie Einsteins sowie deren Implikationen.

In der Tat einfach erklärt aber dennoch alles andere als einfach verdaulich ging es durch die Welten von Einstein und Newton, durch Gravitationslehre und Raumzeit bis hin zu den heute noch eher fiktionalen (aber mathematisch rechenbaren) Wurmlöchern.

So konnten sich die Zuhörer an diesem Abend im abstrakten Denken abseits des eigenen Alltagsgeschäfts üben und über viel Spannendes staunen. Gescheitert sein dürften am Ende doch alle bei dem Versuch, die physikalischen Verschiebungen von Raum und Zeit und damit relativ unterschiedliche Alterungen beim Reisen in unterschiedlichen Inertialsystemen (in der spez. Relativitätstheorie) mit der wahrgenommenen Biologie zu vereinen. So bleibt die Hoffnung, dass darüber nicht zu viele graue Haare gewachsen sein dürften.

Mit großem Applaus und Lob für den Referenten haben die Lionsfreunde einen tollen Clubabend bestätigen können. Zurück bleibt der Beitragsautor im Zweifel, ob er nun genug verstanden habe, diesen Beitrag frei von den gröbsten physikalischen Fehlern verfassen zu können. Korrekturhinweise sind daher herzlich willkommen.

Vorarbeiten zur 100-Jahr-Feier gehen in die heiße Phase

Mit Harald Hilger als aktuellem Zonen Chair Köln und Georg Cziongalla hat unser Club gleich zwei Aktivposten im Organisationsteam der Kölner Lions für die Feier zum 100-jährigen Bestehen der Lions-Organisation. Für Sommer gilt es u.a., die Feier der Kölner Clubs im Schokoladenmuseum vorzubereiten sowie die Kommunikations- und Spendenmaßnahmen mit der Stadt Köln abzustimmen.

Schön ist es dabei zu sehen, dass dieses Event nochmals ein Impuls für die 14 Kölner Lions Clubs ist, sich mehr über ihre Aktivitäten auszutauschen und entsprechend auch zielgerichteter helfen zu können. Denn für die Kölner Lions gilt ja das Motto „We serve“ in erster Linie lokal, d.h. in und für Köln.

Wer dieses tolle Lions-Jahr zum Anlass nehmen möchte, sich in unserem Kreise zu engagieren, melde sich gerne bei uns. „Wenn nicht jetzt – wann dann?“ Ganz einfach hier auf der Website über die Rubrik „Mach‘ mit“ und unsser Kontaktformular.

Das war dufte.

Clubabend im Duftmuseum Farina war (be)merkenswert. Die glücklichen (weil mengenbegrenzten) Teilnehmer erlebten einen sinnesreichen Abend in der Kölner Altstadt. Im Farina-Haus wurden den Lions zunächst die geschichtlichen Hintergründe des Eau de Cologne erläutert und dann sowohl die Originalrezeptur sowie einige Essenzproben nähergebracht. Ein tolles Erlebnis für alle.

Zur Entspannung ging es dann bayrisch-zünftig zum Essen und Trinken um die Ecke. Die Sinnesfreunden wurden somit von der Nase auf den Gaumen verlagert. Der Abend konnte bei intensiven Gesprächen ausklingen, während der FC sich parallel in der englischen Woche im Rheinenergie-Stadion bewähren musste.

Mitglieder haben sich ordentlich versammelt.

Im Club Astoria hielten die Lions Köln-Hanse ihre ordentlichen Mitgliederversammlungen für den Club sowie das Hilfswerk ab. Wie immer wurde das noch laufende Lionsjahr diskutiert und bewertet sowie das Lionsjahr 2017/18 durch Wahl des Vorstandes vorbereitet.

Die Bilanz für das Jahr 2016/2017 fiel bis dato positiv aus. Insbesondere die Clubreise nach Porto wird als Highlight in Erinnerung bleiben.

Der nächste Höhepunkt wird dann sicher am 10. Juni mit den offziellen Feierlichkeiten der Kölner Lions-Clubs zum 100-jährigen Bestehen der Lions-Organisation zu verzeichnen sein. Für alle Neuinteressenten gilt also: wenn nicht jetzt, wann denn dann.

Weichenstellung im Geißbockheim

Zur Vorbereitung einiger grundsätzlicher Entscheidungen zur weiteren Ausrichtung des Clubs und Sicherung der Kontinuität opferten zahlreiche Lionsfreunde den Valentinstag und kamen zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zusammen.

Außerordentlich war auch der Versammlungsort, das Geißbockheim des FC. So wurden die Teilnehmer nicht nur mit der Trainingsatmosphäre der Profis entschädigt sondern auch mit konstruktiven Ergebnissen des Abends, die uns zuversichtlich in die nächsten Lions-Jahre gehen lassen.

Tolle Kino-Activity mit LalaLand

Auch dieses Jahr haben die Lions Freunde von Köln Theophanu wieder erfolgreich ihr Kino-Event zu Gunsten des Frauenhauses Rosalie Rendu ausgerichtet. Zahlreiche Besucher aus dem engeren und weiteren Umfeld der Kölner Lions kamen am 08.02. im Filmpalast Odeon zusammen, um sich auszutauschen und für die gute Sache ein wenig Filmkultur zu genießen. Eine tolle Activity und empfehlenswert. Also, vormerken für’s nächste Jahr.

Ausverkauft!

Dank unserer vielen Freunde, Stamm- und Neukunden in Finkens Garten können wir einen fantastischen Erfolg beim Benefiz-Weihnachtsbaumverkauf vermelden. Nach einem sensationellen Ansturm am Samstag ging um 16h gestern der letzte Baum an neue Besitzer. Das ist Premiere bei der zwölften Veranstaltung dieser Art. Und natürlich war es der schönste Baum, wie  alle unsere Unterstützer jeweils den schönsten Baum ergattert haben. Vielen Dank dafür. Und wir freuen uns auf ein Wiederholung nächstes Jahr.

Weinachtsbäume für den guten Zweck

Wir verkaufen auch dieses Jahr wieder Bäume, um Geld für unsere Projekte in die Kasse zu bekommen.

Wer große oder kleine Bäume braucht: einfach nach Rodenkirchen in Finkens Garten kommen am kommenden Samstag und Sonntag 17./18.12. jeweils von 10:00-17:00.

Und wer uns kennenlernen oder nur einen Glühwein trinken und eine Wurst essen will, ist ebenfalls herzlich willkommen.

Tolle Weihnachtsfeier!

Die diesjährige Weihnachtsfeier unseres Clubs fand erneut im Club Astoria statt. Bei einem tollen Menü konnten sich die Lionsfreunde in toller Atmosphäre in unserer Stammlocation autauschen. Mit der Halbjahresbilanz des Präsidenten wurde das abgelaufene Jahr gewürdigt und ein Ausblick auf die nächsten interessanten Veranstaltungen gegeben. Damit verabschiedeten sich die Mitglieder fast schon in die Weihnachtspause. Wenn da nicht noch der Weihnachtsbaumverkauf wäre.